on guitar

Gitarre solo

Die Gitarre war das Instrument, auf dem ich meine ersten Töne und Akkorde spielte, bevor ich zum Piano kam. Dann an der Uni war sie neben dem Klavier nur Zweitfach. Beim Komponieren, Musizieren auf der Straße oder bei Jamsessions war sie aber immer präsent.

Für Konzerte im Kulturzug nach Breslau brauchte ich vor einiger Zeit mal wieder ein tragbares Instrument, mit dem man auch solistisch spielen kann, hatte keine Lust auf elektronische Klavierimitationen und entsann mich meiner treuen Begleiterin. Schnell war die Begeisterung für den direkten Einfluss auf den Ton, das perkussive Potential und die stilistische Bandbreite des Instrumentes wieder entfacht. Kompositionen entstanden. Einsätze Solo, im Duo mit Jacek Fałdyna, Hermann Naehring oder dem Autor Sören Bollmann folgten.

Stück für Stück entwickelte sich die Gitarre für mich zu einer schönen Alternative für interessante Orte ohne Klavier. Momentan spiele ich sie besonders gern im Dialog mit bildender Kunst, etwa bei Ausstellungen in Berlin, Strausberg, Eisenhüttenstadt oder Neuhardenberg.

 

Advertisements