News

Jazz, Lyrik und …?

Liebe Freunde der kleinen und großen Kunst,

am 31. Mai kommt es im Kleist-Museum zu einer spannenden Begegnung zweier alter Freunde. Das poetische Wort trifft auf die blaue Note. Wie es am Ende ausgeht, erfährt nur wer persönlich vorbeikommt. Wir freuen uns auf Euch!

Stolz, Gundermann und Strauch

Musikalische Lesung und poetisches Konzert

Die Lyrik mit Witz und Biss des Berliner Autors und früheren Beeskower Burgschreibers Rainer Stolz trifft auf den schräg-poetischen Jazz des Frankfurter Duos Gundermann/Strauch. Neben den Bearbeitungen und Eigenkompositionen der Musiker stellt der Dichter im Kleist-Museum seinen neuesten Band „Selbstporträt mit Chefkalender“ (Horlemann 2014) vor. In einem Dialog zwischen Lyrik und Musik kommentieren die drei nach Herzenslust die Einwürfe des jeweils Anderen und improvisieren schlussendlich gemeinsam mit Sprache, Stimme, Klavier und Kontrabass.
Rainer Stolz – Worte und Stimme
Søren Gundermann – Piano
Thomas Strauch – KontrabassWann: Sonntag, 31. Mai 2015, 18 Uhr
Wo: Kleist-Museum Faberstraße 6-7
Wieviel: 8,- Euro / erm. 6,- Euro

Advertisements

80 Tage im Theater

Zurzeit arbeiten wir fleißig an der Musik für die Inszenierung von “In 80 Tagen um die Welt” von Petra Paschinger am Kleist Forum in Frankfurt. Premiere ist am 14. Februar. mehr

Spaziergang zu Henry Purcell

Heute unterhalten sich im Kleistmuseum Preisträger der Brandenburger ART 2015  über die Unwegbarkeiten interdisziplinärer künstlerischer Aktivitäten. Søren Gundermann kommentiert am teilweise präparierten Flügel. mehr