Solo/Duo/Trio

Søren Gundermann
Piano solo

DSCN5791_im Fluegel_schraeg

In seinem aktuellen Solo-Programm lädt Søren Gundermann den Hörer auf eine musikalische Reise ein. Seine Bearbeitungen von Kompositionen aus verschiedenen Regionen der Erde und eigene Stücke zum Thema Reisen verbinden Jazz, Klassik und Weltmusik mit experimentellen Sounds. Eine arabische Version der Filmmusik aus „Casablanca“, die russische Melodie eines Computerspiels aus den 80ern, Händels „Sarabande D-Moll“ oder ein altes englisches Volkslied in einer asiatischen Tonskala sind nur einige Stationen einer Reise, auf der der Pianist musikalische Poesie und Humor verbindet und dem Flügel mittels unkonventioneller Techniken ungewöhnliche Klänge entlockt.

Gundermann & Suchanek
“Monsieur Satie und der Jazz”

60344508_599369313872883_2936605436767371264_n

Der Komponist Erik Satie (1866-1925) gilt als der große exzentrische Außenseiter in der französischen Musik des frühen 20. Jahrhunderts. Seinen faszinierenden, meist kurzen, sich vom traditionellen Dur-Moll-System lösenden Stücken gab er seltsame Titel wie „Bürokratische Sonatine“ oder „Drei Stücke in Form einer Birne“ und versah sie mit rätselhaften Spielanweisungen wie „sehr christlich“ oder „wie eine Nachtigall mit Magenschmerzen“. Kompositorisch wird er als Vorreiter der späteren Avantgarde und wichtiger Einfluss für die Popularmusik betrachtet, ist aber einem breiten Publikum vor allem durch seine zart-melancholischen „Gymnopedien“ bekannt.

Der Pianist Søren Gundermann und die Geigerin Ursula Suchanek nähern sich seiner Musik als mit viel Spielwitz agierende Jazzmusiker. Sie interpretieren Saties Vorlagen stilübergreifend neu, nutzen sie als Ausgangspunkt für Improvisationen, dekonstruieren sie und experimentieren lustvoll mit Rhythmik, Harmonik und ungewöhnlichen Instrumentalklängen. Der Musikjournalist Dirk Lötfering führt mit spannenden Texten in die teils skurrilen, teils berührenden Lebensumstände des Komponisten ein. Jazzig interpretiert wird neben Saties bekannten Stücken auch sein Gesamtkunstwerk „Sports et Divertissements“ aus 21 Klavierminiaturen und Gedichten zu Zeichnungen von Charles Martin.

Søren Gundermann – Piano & Arrangements
Ursula Suchanek – Violine
Dirk Lötfering – Rezitation

Gundermann & Fałdyna
“Katjuscha on my mind”

WP_20131017_009

Der deutsche Pianist Søren Gundermann und der Polnische Klarinettist und Saxofonist Jacek Fałdyna spüren der sprichwörtlichen slawischen Melancholie und Poesie in Volksmelodien aus Russland, Polen, der Ukraine und dem Sorbischen nach. Traditionelle Weisen, klassische Motive aber auch der Soundtrack eines weltberühmten Videospiels werden in vielfältigen Jazzbearbeitungen leidenschaftlich improvisierend interpretiert und kreativ neu beleuchtet. Dabei bringen die beiden Musiker ihre Instrumente mit viel Spielfreude auch auf ungewöhnliche Weise zum Klingen.

Søren Gundermann – Piano & Gitarre
Jacek Fałdyna – Klarinette & Saxofon

Søren Gundermann & Thomas Strauch
“Es ist ein Gnu entsprungen”

Gnu_Comic

Ja! In altbekannten, teils über 100 Jahre alten Weihnachtsliedern gibt es noch viel zu entdecken! Zum Beweis haben wir uns mit Piano und Kontrabass auf eine klangliche Reise begeben. Zwischen ironischer Distanz und liebevollem Respekt wurden die alten Melodien auseinandergenommen, wieder zusammengesetzt und neu eingefärbt. Schräge Akkorde entführen die Stücke mal nach New Orleans, mal ins New York der 50er und mal nach Afrika. Dort wird der Kontrabass zur Trommel und das Klavier mittels Papierstreifen zur schnarrenden Harfe. Weihnachten tanzt, rumpelt, quietscht und singt.

Søren Gundermann – Piano & Arrangements
Thomas Strauch – Kontrabass website

Jacofon

DSCN4468

Das deutsch-polnische Trio Jacofon (“Jatzofon”) mit Jacek Fałdyna an Saxofon und Klarinette, Søren Gundermann an Piano und Gitarre und Thomas Strauch an Kontrabass und Perkussion spielt über Landes- und Stilgrenzen hinweg Eigenes, Bearbeitungen und freie Improvisationen von der Spelunke bis zum Konzertsaal. Neben seiner regen Konzerttätigkeit ist das Trio viermal im Jahr die offizielle Show-Band der von Lilo Wanders und Claudia Seiring moderierten MOZ-Talkshow. website

Advertisements